Der Ernährungsrat – Geschichte & Updates

Es hat einige Jahre gedauert bis das Konzept des Ernährungsrats es nach Deutschland geschafft hat.  In den Jahren 2015 und 2016 ging und geht es dann Schlag auf Schlag: In Berlin und Köln gibt es unterschiedliche Initiativen zur Gründung von Ernährungsräten. In anderen Städten (wie in Kassel, Hamburg) beginnen die ersten öffentlichen Diskussionen um dieses Instrument der lokalen Ernährungspolitik. Der Zeitstrahl zeigt die Entwicklungen chronologisch auf.  ** To be continued **

04.16 | Ernährungsrat Berlin

Berlin.  Am 22. April hat sich der Ernährungsrat Berlin auf einer Veranstaltung mit rund 200 Gästen gegründet. Ein Sprecherkreis wurde gewählt.

03.16 | Ernährungsrat Köln

Köln.  Am 7. März 2016 wird der Ernährungsrat Köln in Anwesenheit von NRW Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel und der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker feierlich gegründet.

09.15 | Forum Gutes Essen Berlin

Berlin.  Die Berliner Verbraucherschutzstaatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw lädt im September 2015 zur konstituierenden Sitzung des “Forum Gutes Essen” ein, dabei nimmt sie explizit Bezug auf das Konzept der Food Policy Councils (deutsch: Ernährungsräte). Gefolgt sind der Einladung rund 30 Verbände und Organisationen.

05.15 | Offener Austausch Berlin

Berlin. Unter anderem die AG Stadt und Ernährung, Inkota und Slow Food Berlin laden zu einem ersten offenen Austausch der Zivilgesellschaft zum Thema „Ernährungsrat Berlin“ ein.  Seitdem wird in regelmäßigen Treffen an der Gründung eines Ernährungsrats und an Idee für ein nachhaltiges Berliner Ernährungssystem gearbeitet.

03.15 | Netzwerktreffen Köln

Köln. Auf einem vom Verein „Taste of Heimat“ initiierten Netzwerk- und Kennenlern-Treffen treffen sich Akteure und Initiativen aus Stadt und Region um Ideen für eine lokale Ernährungspolitik zu sammeln. Eine der Ideen, die großen Anklang fand, war einen Ernährungsrat für Köln zu etablieren. Relativ schnell wird in vier Ausschüssen an konkreten Inhalten gearbeitet.

01.14 | AG Stadt und Ernährung

Berlin. Die AG Stadt und Ernährung gründet sich. Akteure von NGOs und aus der Wissenschaft vernetzen sich mit dem Ziel einen Ernährungsrat für Berlin ins Leben zu rufen. Im August gibt es einen ersten Ideen- und Erfahrungsaustausch mit Vertretern von Universitäten, Forschungseinrichtungen und NGOs.

10.12 | Austellung Hungry Cities

Berlin. Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Hungry City“ lädt Slow City Berlin zu einem Vortrag von Philipp Stierand und anschließendem Gespräch ein. Die Idee ist es Akteure zu vernetzen und eine Diskussion um die Gründung eines Ernährungsrates anzuregen.

Der deutsche Begriff Ernährungsrat erblickt am 06. Januar 2010 in den Speiseräumen das Licht der Welt. Versteckt in einem Speiseräume-Post findet sich die Aussage, “ […] dass auch in Deutschland Ernährungsräte (um mal eine Übersetzung zu versuchen) ein zentrales Instrument sein könnten […]“.